Vermittler: Mit Ihm können Sie nur gewinnen

Was genau macht ein Finanzierungsvermittler? Er stellt den Kontakt zwischen Ihnen und den Banken her und erhält im Gegenzug, bei Vertragsabschluss, eine Provision des vermittelten Geldgebers. Diese Provision beträgt in der Regel rund 1 % der Darlehenssumme und wird Ihnen in Ihrem Darlehensvertrag offengelegt. Vermittler schaffen es in offiziellen Zinsvergleichen nahezu immer auf die vordersten Plätze. Wie begründet sich dieses gute Ranking?

Der Baufinanzierungsvermittler stellt nicht nur den Kontakt zwischen Banken und Antragstellern her, sondern kümmert sich auch um alle notwendigen Unterlagen und bereitet diese auf, wodurch den Geldgebern ein erheblicher Verwaltungsaufwand und Kosten erspart wird. Dies wiederum wird von Banken und Versicherungn durch eine gute Kondition belohnt. Sollten Sie also nicht auf einen bestimmten Geldgeber fixiert sein, kann der Vermittler auf dutzende Banken und Versicherungen zurückgreifen, die dieses Geschäftsmodell fahren und aus jenen das günstigste Baugeld für Sie finden. Eine Studie zeigt, dass 2018 nur jedes 15. Bankangebot besser war als das eines Vermittlers. Diese Tatsache allein sollte es zum Pflichtprogramm machen neben der Hausbank einen Vermittler aufzusuchen, Sie können nur gewinnen…

 

Sie haben noch Fragen?

Vereinbaren Sie Ihren individuellen kostenlosen Beratungstermin:

Telefon: 0721 – 56 42 42
E-Mail: info@FinanzierungsExpert.de oder ganz einfach über unser Kontaktformular.

Über den Autor:

Alexandra Schneider ist geprüfte Bankbetriebswirtin und schreibt für FinanzierungsExpert über aktuelle Themen.